NBS
Hufrekonstruktion
Klebetechnik
Alternativer.Hufschutz
  
 Die Huf-Orthopädie (v. griech. „aufrecht“ und „erziehen“) befasst sich mit der Entstehung, Verhütung, Erkennung und Behandlung angeborener oder erworbener Form- oder Funktionsfehler des Stütz- und Bewegungsapparates, also der Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen, sowie mit der Rehabilitation des Patienten.
Ein wichtiges Arbeitsfeld ist die Orthopädie im Fohlenalter. Vieles, was im Erwachsenenalter zu bleibenden Problemen werden kann, lässt sich beim Fohlen noch richten oder begradigen. Die Behebung kann spätere Erkrankungen verhindern. Krankheitsbilder früh genug zu erfassen und zu behandeln ist ohnehin eine der Hauptaufgaben.
Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenke - die Orthopädie ist das medizinische Fachgebiet, das sich mit der Vorbeugung, Entstehung, Erkennung und Behandlung von Formveränderungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates beschäftigt. Der Stütz- und Bewegungsorgane sind das größte Organsystem des Körpers und können von sehr vielen unterschiedlichen Formveränderungen, Funktionsstörungen, Verletzungen und Erkrankungen betroffen sein.
Überbelastungen, Fehlbelastungen oder Bewegungsmangel, unausgewogene Ernährung oder Stoffwechselstörungen oder einfach "Verschleiß" führen heute häufiger denn je zu orthopädischen Problemen

Bilder folgen